Sunday, 16 November 2008

Getrocknete Schwarze Oliven - Ein Genuß


Da wir seit Jahren grüne Oliven auf verschiedene Arten (mit Chili oder Orangenschale oder Rosmarin etc.) einlegen, haben wir uns dieses Jahr entschlossen, neue Wege zu erschließen. Ein spanischer Freund des Hauses riet uns, es mal mit den reifen, schwarzen Oliven in der Sonne getrocknet und in Salz eingelegt, zu versuchen. Und tatsächlich mit unseren kleineren Sorte war das Ergebnis ein Traum. Nun versuchen wir es nochmal mit unseren kirschgroßen, saftigen Oliven. Die Prozedur ist natürlich aufwendiger, als sie so kurz geschrieben, klingt. Nach dem Pflücken per Hand, waschen wir die Oliven, sortieren die Schadhaften aus (leider einige, da wir keine Pestizide verwenden und somit die Maden der Olivenfliege bei den reifen Früchten fleißig zu Gange waren) und lassen Sie erstmal trocken werden. Dann legen wir sie auf einem Backblech aus und streuen ca. 1 Kilogramm grobes Salz darüber. Bei durchgehend schönem Wetter sind sie nach ca. 14 Tagen schön verrunzelt und nahezu getrocknet. Dann nur noch grob das Salz entfernen und den wunderbar aromatischen Geschmack genießen... .

No comments: