Tuesday, 2 June 2009

Lecker Lecker – Kapernäpfel von der Finca


Die Kapernbeeren oder auch Kapernäpfel (Cornichons de Caprier) sind die Früchte des Kapernstrauches, nicht zu verwechseln mit den Kapern selber, welches die Blütenknospen sind. Man erkennt sie daran, dass sie aus der befruchteten Blüte entstehen und immer einen Stil haben, an dem die Frucht hängt. Kapernäpfel werden ähnlich eingelegt wie Kapern (Rezept siehe unten) und auch so verwendet. Die Kapernäpfel sind viel intensiver im Geschmack und ein Vorteil ist, dass sie sich bei Bedarf gut teilen lassen. Eine ideale Dekoration für eine mediterrane Antipasta-Platte oder einfach neben Oliven als Tapa reichen. Für ein Vitello Tonnato sollten allerdings ausschließlich die Blütenknospen, da zarter, verwendet werden. Der Kapernapfel würde das Kalbfleisch beleidigen…

Zu Beginn die Kapernäpfel in Süßwasser einlegen und alle 24 Stunden das Wasser wechseln. Nach ca. einer Woche die Kapern in Salzlake einlegen und mindestens 2 Monate in der Lake ziehen lassen.

Für 1 kg Kapernäpfel z. B. Salz in Essig auflösen (75 gr. Salz in 125 ml Weinessig) und 750 ml Wasser zugeben. Guten Appetit!

1 comment:

Simona said...

Herzlichen Dank für das Rezept!!
Werde Deiner Beschreibung folgen und mein Glück versuchen.
Liebe Grüße aus Amman/Jordanien