Sunday, 22 July 2012

Die Erdnuss

Die Erdnuss ist eine krautige, einjährige Pflanze. Die Pfahlwurzel dringt in Bodentiefen von 90 bis 120 cm ein und bildet bevorzugt in der oberen Bodenschicht zahlreiche Verzweigungen aus. Etwa ab 15.Tag nach dem Aufgang zeigen sich an Pfahl- und Nebenwurzeln hauptsächlich in Bodentiefen bis 15 cm Wurzelknöllchen. Nach bereits 3 bis 4 Wochen nach der Aussaat beginnt die Blühperiode. Diese kleine, leuchtend gelbe Blüte ähnelt der einer Orchidee. Die Blüten bestäuben sich selbst, verwelken in Andalusien nach einem Tag und sinken zu Boden. Nach der Befruchtung streckt sich das am Grunde des Fruchtknotens liegende stielartige Gebilde mit Samenanlage Richtung Boden, dringt dort ein und stellt sich quer und reift zur Erdnuss heran.